KVP Workshop - Was Sie erwartet und worum es geht.

KVP Workshop

Sie möchten, dass Ihr Unternehmen wettbewerbsfähiger wird – und zwar in kleinen, sinnvollen Schritten. Und ich möchte Ihnen dabei helfen. Im KVP Workshop lernen Sie und Ihre Mitarbeiter, wie Sie Produkte, Prozesse und Service kontinuierlich verbessern können.

KVP WORKSHOP

Wie gelingt eine kontinuierliche Verbesserung von Produkten, Dienstleistungen und Prozessen? Wo können Zeit und Kosten eingespart werden? Wie erreichen Sie eine Verbesserung der Effektivität und Effizienz? Welche Methodenkompetenz benötigen Sie für einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess? 

Was erwartet Sie?

In diesem Training erhalten Sie fundiertes Wissen über die wichtigsten Methoden zur strukturierten und systematischen Einführung und Aufrechterhaltung eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses.

Sie lernen, wie Sie ein KVP-Team aufbauen und motivieren. Was sind die Aufgaben der Mitarbeiter und der Führungskräfte? Welche Kommunikationstechniken können eingesetzt werden? Sie werden diese Fähigkeiten in Praxisübungen verinnerlichen und anwenden lernen.

Die Analyse von Prozessen (Ishikawa-Diagramm, 5-W-Analyse und FMEA als Grundbaustein der KVP-Techniken) und deren Visualisierung werden an Hand von Praxisbeispielen erlernt und trainiert. 

Wie können Ideen entwickelt, ausgewählt und umgesetzt werden? Welche Methoden sind in Ihrem Kontext sinnvoll? Sie lernen unterschiedlichste Methoden wie Mind Mapping und Brainstorming kennen und für Ihren betriebsspezifischen Bedarf anzuwenden. 

Welche Rolle spielt hierbei die Kundenorientierung? Was ist das KANO-Modell und was ist unter SIPOC zu verstehen?

Die Erhebung und Analyse von Daten sind ein weiterer Baustein im kontinuierlichen Verbesserungssprozess. Sie werden nach dem Seminar Paretodiagramme und Histogramme verstehen und erstellen können. 

Sie erlernen eine klare und nachvollziehbare Zieldefinition und die Erstellung von Maßnahme- bzw. Projektplänen. Des weiteren lernen Sie Möglichkeiten kennen, wie die sinnvolle Verifizierung von durchgeführten Maßnahmen erfolgen kann.

  •  begrenzte Teilnehmeranzahl
  • Durchführungsgarantie

 

Methoden:

  • Vorträge
  • Gruppenarbeit
  • Projektarbeit
  • Erfahrung- und Wissensaustausch

Leistungsumfang

  • 2 – Tages Workshop
  • ausführliche Schulungsunterlagen in gedruckter Form
  • USB-Stick mit digitalen Schulungsunterlagen als e-Book
  • Fotodokumentation der vorgestellten Flipcharts und Workshopergebnisse
  • Verpflegung während der Schulung und in den Pausen inkl. Mittagessen

 

Qualifikationsbescheinigung & Zertifikat

  • personalisierte Qualifikationsbescheinigung & Zertifikat für die Teilnahme an der Schulung
  • jeweils in Deutsch und Englisch ausgestellt

 

Monatlicher Expertenbrief

Ihr persönlicher Expertenbrief – nur für Teilnehmer der Schulung für nachhaltiges Lernen und persönliche Weiterentwicklung

Informationen

  • 25. - 26.02.2019
    29. - 30.04.2019
    24. - 25.06.2019

  • Melle

  • 970,-- Euro (zzgl. MwSt.)

Ziele des Seminars

  • Entwicklung & Motivation von KVP-Teams

  • Prozessverbesserungen

  • Praxisanwendung

Häufig gestellte Fragen

Wofür stehen die Buchstaben KVP?

KVP – dieser Begriff steht für „kontinuierlicher Verbesserungsprozess“. Das bedeutet, dass eine Firma sich mit gezielten Schritten auf den Weg zur Verbesserung macht. Das Konzept ist ein Bestandteil des Qualitätsmanagements und gehört zur ISO 9001. In ihrem Ursprung ist die Methode eng mit dem japanischen Kaizen-Konzept verwandt. Der japanische Autohersteller Toyota erntet mit seiner darauf aufgebauten Lean Production seit Jahrzehnten wirtschaftliche Erfolge. Der PDCA-Zyklus bildet die Grundlage für den kontinuierlichen Verbesserungsprozess

Ein anderer Teil der ISO 9001-Qualitätsrichtlinien ist die Steuerung und Überprüfung der Prozesse im Unternehmen. Weiß die Unternehmensführung, wie es um die Kundenzufriedenheit, Qualitätskennzahlen und Mitarbeiterproduktivität steht? Untersucht wird, in welchem Umfang die Verantwortung der Führung umgesetzt wird.

Interne Audits müssen nicht tagelange Veranstaltungen im Block sein. Sie können sie in verschiedene Unternehmensbereiche und Termine aufteilen und übers Jahr hinweg durchführen. Im Allgemeinen gilt es, alle Bestandteile der ISO Standards in regelmäßigen Abständen auf ihre Einhaltung zu überprüfen. Dies ist eine Voraussetzung für eine erfolgreiche Zertifizierung und Re-Zertifizierung im Qualitätsmanagement gemäß ISO 9001.

Wofür ist es gut?

KVP ist eine Möglichkeit, bestimmte Aspekte innerhalb eines Unternehmens gezielt zu verbessern. Die Zielmarker im kontinuierlichen Verbesserungsprozess werden gemeinsam in Teams festgelegt, denen auch Mitarbeiter angehören. Die Ist-Situation wird analysiert und somit mögliche Probleme aufgedeckt. Diese werden im nächsten Schritt gezielt beseitigt. Es geht um eine fortwährende Verbesserung. Immer wieder wird der Erfolg der Umsetzung überprüft – und der Weg gegebenenfalls angepasst. Wenn Sie Ihr Unternehmen nach EN ISO 9001 zertifizieren lassen möchten, müssen Sie KVP-Maßnahmen umsetzen.

Was sind die Ziele?

Das Ziel von KVP-Maßnahmen ist es, dass Ihr Unternehmen wettbewerbsfähiger wird. Es geht dabei nicht darum, von heute auf morgen alles zu verändern. Solche gravierenden Umwälzungen überfordern nicht nur viele Mitarbeiter, sondern oft auch die Firma selbst. Mit kleinen Verbesserungen geht es häufig besser. Hier setzt daher KVP an. Neue Ideen werden zusammen mit den einzelnen Mitarbeitern erarbeitet. Wie genau das geschieht, lernen Sie in meinem Seminar. Ich statte Sie mit interaktiven Wissensbausteinen aus, auf die Sie im Verbesserungs-Prozess setzen können.

  • die Unternehmensbereiche, die überprüft werden sollen
  • die Themen, um die sich das Audit dreht – das können alle Abläufe in einer Abteilung sein, aber auch das abgegrenzte Thema Ausbildung über alle Unternehmensbereiche hinweg
  • die relevanten Dokumente (zum Beispiel Prozessbeschreibungen, Arbeitsanweisungen, Protokolle von Besprechungen)
  • Ansprechpartner
  • das Datum und die Ergebnisse der letzten Überprüfung in diesem Bereich
  • Platz für eigene Notizen, Antworten der Befragten, Verweise, nachzulesende Dokumente usw.

Führt ein Auditor das interne Audit anhand einer Auditcheckliste durch, kann er es entsprechend zur Nachbereitung und Auswertung nutzen. Feststellungen und Abweichungen treten aufgrund der strukturierten Dokumentation durch die Checkliste somit deutlicher hervor. Dadurch fällt das Erstellen des Auditberichts leichter.

Was sind die Vorteile?

Die Veränderungen im Rahmen eines KVP Prozesses werden in kleinen Teams erarbeitet. Dadurch haben Sie den Vorteil, dass die Neuerungen nicht „von oben“ aufgedrückt werden. Die Mitarbeiter stehen somit hinter dem, was sie selbst auf den Weg gebracht haben. Sie sind von Anfang an eingebunden, was sie entsprechend motiviert. Mit KVP zeigen Sie Ihren Mitarbeitern, dass Sie sie und ihre Ideen schätzen. Das kommt wiederum der Unternehmenskultur zugute. Und für die Firma selbst bedeutet das, dass Sie im Vergleich zu Konkurrenten besser dastehen. Denn KVP-Koordination ist der Schlüssel zu hoher Qualität. Aber auch öffentliche Anerkennung können Sie durch die KVP-Einführung ernten.

Welche Vorkenntnisse sind notwendig?

Für die Teilnahme am KVP Workshop benötigen Sie und Ihre Mitarbeiter keine Vorkenntnisse. Denn ich erkläre Ihnen im Training, was für den Prozess der kontinuierlichen Verbesserung wichtig ist. Dadurch trägt Ihre Arbeit rasch Früchte.

Wer macht es?

Zahlreiche Unternehmen setzen auf KVP-Projekte. Zuerst waren es in Deutschland Automobilhersteller, die KVP-Maßnahmen im Produktionsprozess eingesetzt haben – und zwar mit Erfolg. Inzwischen wenden viele Firmen die zugehörigen Prinzipien an und erarbeiten gemeinsame Ideen für eine bessere Wettbewerbsfähigkeit. Somit gibt es oft spezielle KVP-Teams, die regelmäßig überlegen, was in kleinen Schritten noch verbessert werden könnte.

Wie können die Mitarbeiter sensibilisiert und motiviert werden?

KVP ist ein sehr gutes Instrument, um Mitarbeiter in Veränderungsprozesse einzubinden. Bei der Erarbeitung und Umsetzung der nötigen Maßnahmen im Verbesserungsprozess ist dementsprechend ihre Meinung gefragt. Sie können durch die KVP-Methode also aktiv auf die Optimierung in ihrer Firma einwirken. Dadurch sorgen Sie für eine hohe Motivation – meist ganz automatisch. Wenn die Einführung von Veränderungen auf diese Weise kontinuierlich und sensibel erfolgt, stoßen Sie Ihre Angestellten damit nicht vor den Kopf. Sie zeigen Ihnen stattdessen, dass Sie Ihre Meinung schätzen.

Nur bei ISO einsetzen?

KVP ist ein integraler Bestandteil von Qualitätsmanagement. Stetige Verbesserung ist jedoch auch unabhängig davon für jedes Unternehmen essentiell. Das heißt, wenn es (weiterhin) erfolgreich sein möchte. Das entsprechend erforderliche Know-how lernen Sie im KVP Workshop.

Ihr Interesse wurde geweckt? Dann melden Sie sich für das Seminar „KVP Workshop“ an!