Regeln und Rituale nur in der Schule?

Petra Wagner

Immer dann, wenn wir zusammen etwas bewegen wollen, ist es wichtig, dass alle Beteiligten wissen, worum es geht und was erreicht werden soll. Aber es geht nicht nur um das WAS, sondern auch das WIE.  Die meisten denken jetzt sicher an die Art und Weise, wie Aufgaben und Tätigkeiten durchgeführt werden sollen. Also die Kompetenz bezogen auf die Tätigkeit an sich. Das ist auf jeden Fall auch wichtig. Ich finde allerdings, dass es einen weiteren wichtigen Aspekt zu beachten gilt.

Und zwar meine ich das Thema der Regeln und Rituale. Welche sollen uns bei der Durchführung des Projektes begleiten? Was ist uns in Bezug auf das Miteinander wichtig? Selbstverständlich spielt auch hier wieder die Werte- und Motivstruktur des Einzelnen und des Teams eine Rolle. Siehe hierzu auch: https://isofee.eu/lebensmotive

Orientierung und SicherheitRegeln und Rituale - Hier mehr Erfahren

Regeln und Rituale geben uns Orientierung und Sicherheit im Miteinander.

Was wird von der Gruppe akzeptiert und was nicht? Die Grenzen von

Verhaltensweisen sollten gemeinsam bestimmt werden. Was ist noch in Ordnung und was nicht mehr. Darf das Handy im Meeting eingeschaltet sein oder nicht? Wird bei jeder Besprechung ein Protokoll geführt und von wem?

Ein weiterer kritischer Punkt, bei dem feste Regeln aufgestellt werden sollten, ist die Unsitte, Anfangs- und Endzeiten von Besprechungen nicht konsequent einzuhalten. Sicher gibt es mal Situationen, in denen dies nicht eingehalten werden kann, aber sie sollten die absolute Ausnahme sein.

 

Gemeinsam sind wir stark

Regeln und Rituale sind sinnvoll, um vernünftig miteinander agieren zu können. Sie sollten jedoch zusammen im Team aufgestellt werden. Früher in der Schule wurden uns diese direkt vor die Nase gesetzt und die Lehrer dachten, dass uns dies im Unterricht dazu motivieren würde, mehr und besser zu lernen.

Hat das funktioniert? Haben das die Schüler verstanden? Wenn ich mich richtig erinnere, nicht wirklich. Für Manche Schüler der Klasse vielleicht, aber für die meisten eher nicht. Ich glaube, es funktioniert alles im Leben besser, wenn uns der Sinn klar ist. Wenn wir im Team gemeinsam Rituale und Regeln für bestimmte Situationen festlegen, dann ist die Akzeptanz von der Sinnhaftigkeit und der Frage der folgenden Konsequenz abhängig. An dieser Stelle wird es spannend. Konsequenz?

Ja, richtig. Ohne Konsequenzen machen die besten Regeln und Rituale keinen Sinn.

 

Sind Konsequenzen nötig?

Wenn gemeinschaftlich abgestimmte Regeln nicht eingehalten werden, dann muss es eine Konsequenz geben. Auch diese sollte, wenn es möglich ist, zusammen im Team bestimmt werden. Dann wird auch jeder im Team darauf achten, dass die Regeln eingehalten werden.

Eine Konsequenz, wenn sich wieder einmal jemand nicht an die Zeiten hält, könnte eine Runde Eis für alle sein. Es darf also auch ruhig Spaß machen! Ich finde es auch wichtig, dass es ein Ritual für den erfolgreichen Abschluss eines Projektes oder einer besonderen Teamleistung gibt. Dieses Ritual kann enorme Energie für die Umsetzung von Aufgaben und Zielen freisetzen, weil sich alle darauf freuen.

Regeln sind nur dann gut und sinnvoll, wenn es positive und negative Konsequenzen gibt.

 

Nutzen für alle

Die festgesetzten Regeln sollten jedoch für alle teilnehmenden Parteien von Nutzen sein. Ich bin in einem anderen Artikel schon einmal auf den Drei- bzw. Vierklang eingegangen. Hier nur eine kleine Sequenz dazu. Es ergibt wenig Sinn, wenn nur der Chef Regeln festlegt, weil er das auf Grund seiner Hierarchiestufe darf. Verhaltensregeln sind von großer Bedeutung für die gemeinsame Arbeit. Also sollten sie auch von und mit der Gemeinschaft gestaltet werden.

Und auch und ganz besonders der Chef muss sich daran halten. Ich denke nicht nur daran, dass er ja Vorbild sein sollte. Ich meine, dass sein Verhalten wesentlichen Einfluss auf die Regeln und Rituale - Nutzen für alleStimmung im Team hat. Wenn er bei der Verletzung von Regeln ganz selbstverständlich die Konsequenz auch für sich selbst folgen lässt (er also zum Beispiel das Eis ausgibt und hier ein wenig großzügiger ist als er müsste), dann wird dies den Teamspirit nachhaltig fördern und die Energie hoch halten.

 

Feiert eure Siege

Welche Regeln und Rituale habt ihr denn so? Was macht ihr, wenn etwas richtig gut funktioniert hat? Feiert ihr euch so richtig? Nein? Das ist doch euer Job, das Ziel zu erreichen? Dann solltet ihr dringend etwas ändern! Feiert euch so oft es geht! Ihr seid großartige Menschen! Geht los und sucht bei euch und euren Kollegen nach Dingen, die so richtig gut funktioniert haben! Versucht es einmal, es macht riesigen Spaß. Ich freue mich auf eure Kommentare, was ihr feiert und wie.

Remote Audit - Persönliche ErfahrungenGruppen- und Teamphasen - Was versteht man unter Gruppen?